Unsere Leichtathleten rüsten weiter auf

Schreinerei Lauf aus Meudt erfüllt lang ersehnten Wunsch für das Hachenburger Werferteam. Ich muss ehrlich zugeben, dass man schon neidisch werden kann, denn in Hachenburg scheut man keine Mühe, um die Trainingsbedingungen immer wieder zu verbessern. Diesmal hat Bruno Pawlik nicht lange gezögert! Der Vater von Robert Pawlik arbeitet bei der Schreinerei Lauf in Meudt. Nachdem sich Sohn Robert in Hachenburg gut eingelebt hatte, nahm sich Bruno dem Wunsch an, für das Wintertraining in der Rundsporthalle einen mobilen Kugelstoßring zu bauen. Wir wissen alle, dass das nicht selbstverständlich ist! Die Erfolge sprechen jedoch für sich. Alle LG Westerwald Werfer vom TuS Hachenburg haben es in die LVR Bestenliste geschafft und belegen einige Spitzenplätze. Lorenz Candrix und Robert Pawlik schafften es sogar in die DLV Bestenliste, wir berichteten. Das Selbstvertrauen wächst, erfährt viel Anteilnahme und Fans. Deswegen wurden hier Kräfte freigesetzt, die früher nicht für möglich gehalten wurden. Die Bilder stammen vom Anlieferungstag bei Eis und Schnee in der geheizten Rundsporthalle in Hachenburg. Wie man sieht, hat der robuste Kugelstoßring den Belastungstest der Athleten problemlos überstanden. Ein ganz herzliches Dankeschön an Bruno Pawlik und der Schreinerei Lauf.
DSCF1375