Hachenburger Nachwuchs auch im Wallmeroder Tiefschnee läuferisch stark unterwegs

Philipp Kreckè holt den WCC Pott bei der U12.
Beim Finale des Westerwälder Cross-Cup 2017 am 09.12.2017 in Wallmerod, wurden unseren Nachwuchsläufern im Tiefschnee alles abverlangt. Als erstes ging Toni Schneider (M7) auf die 465 m Stadionrunde und kam am Ende nach 1:59 min. auf einen tollen 2. Platz. Bei der U10 konnte sich Marc Kreckè (M8) ebenfalls auf den 2. Platz freuen. Er kam auf der 1140 m Strecke nach guten 5:56 min. ins Ziel. In der U12 kam es dann zum Cup-Finale. Simon Kreckè (M10) kam auf der 1140 m Distanz nach 5:38 min. ins Ziel und belegte damit beim WCC 2017 einen sehr guten aber undankbaren 4. Platz. Gesamtzeit aus 3 Rennen 15:18 min. (Mengerskirchen, Eitelborn u. Wallmerod). Samuel Schollmeyer (M10) belegte in Walmerod Platz 2, damit holte er im Cup die Bronzemedaille. Samuel freute sich über die Finalzeit von 5:27 min. und kam am Ende auf starke 14:33 min. 3. Platz. Der strahlende Sieger stand nun fest. Philipp Kreckè (M10) setzte sich bei jedem Cup-Rennen weiter von der Konkurrenz ab. Das Finale gewinnt er in genau 5:00 min. Mit der Gesamtzeit von hervorragenden 13:45 min. holt er Gold in Form eines Pokals. In der U14 belegte Chiara Lemle (W12) auf der 1814 m Strecke nach 8:09 min. einen sehr guten 2. Platz.
Alle Teilnehmer